Hochmoderne Software-entwicklung und Systemintegration

Das Unternehmen nutzt die Softwareentwicklung, um Marktchancen zu ergreifen, bestehende Probleme zu lösen und visionäre Ideen zu verwirklichen. Das Softwarehaus MOLO//17 steht in der ersten Reihe, wenn es um die Konzeption und Entwicklung von Softwarelösungen geht, die Ihr Business fördern und Ihr technologisches Ökosystem mithilfe Systemintegrationen stärken.

Entdecken Sie mit MOLO//17, wie Sie Ihr Unternehmen für die Zukunft fit machen.

Warum eine Software entwickeln?

In der digitalen Welt hilft Softwareentwicklung jedem Unternehmen zu bestehen. Entstehen in der Basis gute Ideen und werden klare Ziele definiert, ist es mithilfe von Programmiercode und -sprachen einfach, äußerst effektive Werkzeuge zu erschaffen. Sie bieten große Wettbewerbsvorteile und sorgen für den entscheidenden Unterschied von den eigenen Produkten und Dienstleistungen zu denen der Wettbewerber.
Wir leben in einem zunehmend technologisch geprägten Umfeld. Unternehmen steigern in diesem Umfeld ihre Leistungsfähigkeit auf den Gebieten Zeit, Kosten und Qualität durch die richtige Software erheblich.

Die durch die Softwareentwicklung entstehenden Möglichkeiten sind so groß, dass das Projekt sich je nach Zielsetzung mit sehr unterschiedlichen Methoden, Ansätzen und Technologien ausführen lässt. Daher ist es sehr wichtig, die technische Umsetzung einem „White Label“-Softwarehaus wie dem unsrigen anzuvertrauen. Wir schlagen die zweckmäßigsten Technologien ohne irgendwelche Ausschlüsse vor. Der erste Schritt ist hauptsächlich immer beratender Natur. Ziel ist es, die wirksamsten Strategien zu ermitteln, die in den nächsten Schritten in die Praxis umgesetzt werden.

AGILE Softwareentwicklung

Agile Softwareentwicklung unterteilt sich nicht in sequentielle Phasen. Vielmehr bleiben die verschiedenen Phasen über die gesamte Projektdauer offen, während der iterative Prüfzyklen und Anpassungen durchgeführt werden.
Bei einem Meeting treffen sich Kunde und Berater. Letzterer ermittelt die Designanforderungen, analysiert diese und programmiert die entsprechende Software vorerst nur teilweise.


Auf diese Weise entsteht ein echtes unfertiges Modell, das im Anschluss erneut mit dem Kunden besprochen wird. Der Berater stellt dem Kunden den Prototypen zur Beurteilung vor. Der Kunde sieht die Umsetzung seiner bisherigen Anforderungen und kann nun zusätzliche Anforderungen definieren.
Während des Vervollständigens der Programmierung berücksichtigt der Berater die neuen Anforderungen. Anschließend erfolgt ein weiteres Meeting mit dem Kunden, um ihm die Software in einem weiter fortgeschrittenen Stadium zu präsentieren.
Funktionelle Iteration und Erweiterung sind also die Hauptmerkmale der agilen Softwareentwicklung, die auf diese Weise eine genauere Umsetzung der Anforderungen bei gleichzeitig geringerem Anpassungsaufwand ermöglicht.

Der Prozess der Systemintegration

Innovation ist im Grunde die Suche nach innovativen Antworten auf neue Aufgaben und die Schaffung neuer Kanäle und Werkzeuge, um Unternehmen zu unterstützen. Der Prozess der Systemintegration umfasst die Integration verschiedener Systeme und Anwendungen. Der Prozess stellt verbindende und verknüpfende Kanäle zwischen heterogenen Software- und Hardwareplattformen her. Durch diese Verknüpfung können die verschiedenen Systeme Informationen untereinander austauschen, wodurch jedes Instrument seine Leistungsfähigkeit und Effizient exponentiell steigert.

Die Systemintegration befreit alle nicht ausgeschöpften Potenziale und stellt sie den Betreibern, den Geschäftstreibenden und insbesondere den Kunden zur Verfügung. Natürlich ist die Verwaltung der Sicherheit grundlegend. Werden verschiedene Plattformen miteinander verbunden, damit verschiedene Systeme untereinander Informationen austauschen können, muss auch das Sicherheitsniveau entsprechend hoch sein. Für jede Organisation, die immer flexibler und reaktionsfähiger auf Marktimpulse reagieren muss, ist dies ein grundlegender Prozess. Ein Anwendungsbeispiel für Systemintegration ist: Eine Software für das Produktionsleitsystem, die zur integrierten und effizienten Verwaltung des Produktionsprozesses im Unternehmen dient, ein Produktkonfigurator, der die verfügbaren Optionen in Echtzeit zur Verfügung stellt, eine Personalverwaltungssoftware, die die Planung und Verwaltung von Arbeitsaktivitäten verwaltet. All dies sind Instrumente, die mit den anderen Instrumenten verbunden werden müssen, um effektiv arbeiten zu können.

MOLO//17 hat in vielen Branchen unterschiedliche Voraussetzungen vorgefunden und jeweils die richtigen Bedingungen geschaffen, damit sich das Geschäft der Kunden steigern und ihr Unternehmen sich von der Konkurrenz absetzen konnte.

Folgende nicht vollständige Beispiele führen wir in den einzelnen Bereichen an:

Möchten Sie mit uns über Ihre Projekte sprechen?

    Die NAUTILUS-Methode

    Damit der Innovationsprozess nicht dem Zufall überlassen bleibt, entwickelte MOLO//17 eine einzigartige und exklusive Methode, die alles enthielt, um ein solides und ehrgeiziges Fundament für die Zukunft zu besitzen.
    MOLO//17 durchläuft beim Entwickeln von IdD-Projekten für Unternehmen folgende Projekt-Makro-Phasen:

    Orientierung freccia Created with Sketch.

    In dieser beratungsintensivsten Projektphase wird die Grundidee verfeinert und eine detaillierte Strategie entwickelt.

    Projektierung freccia Created with Sketch.

    In dieser Phase werden die anfänglichen Ideen real und konkret. Eine technische Machbarkeitsanalyse und ein Prototyp der zu entwickelnden App werden erstellt.

    Entwicklung freccia Created with Sketch.

    In dieser Phase erfolgt die eigentliche Entwicklung. Sie enthält die Programmierung und die Berechtigungsfaktoren. MOLO//17 folgt hierbei der Philosophie der agilen Softwareentwicklung.

    Freigabe freccia Created with Sketch.

    In dieser Phase erfolgt die Freigabe der entwickelten Software in die Produktionsumgebung sowie die Erstellung der gesamten notwendigen Dokumentation.

    Einweisung freccia Created with Sketch.

    In dieser Phase sind wir unterstützend bei der Einführung der Unternehmensinnovationen tätig. Unsere Innovationsmanager helfen dem Kunden bei jeglicher Art der Implementierung.

    Support freccia Created with Sketch.

    Abschließend bieten wir hinsichtlich der Anwendung und der Infrastruktur alle notwendigen Supportleistungen an. Auftretende Probleme werden behoben und der Programmcode konsolidiert.

    Technisches Know-how

    MOLO//17 ist eine Software auf dem neuesten Stand der Technik. Wir sind die ersten, die Technologien, die zukünftige Standards werden, testen und übernehmen. Dabei gehen wir ohne Vorurteile vor. Weder sind wir an eine bestimmte Technologie noch an eine Softwarefirma gebunden. Stattdessen ziehen wir es vor, stückweise die effektivste Technologie entsprechend den einzelnen Projekteeigenschaften zu verwenden.

    Damit wir die Technologien von morgen bereits heute nutzen können, investieren wir viel in Forschung und Entwicklung sowie in unsere Mitarbeiterausbildung. Wir verfügen in allen Entwicklungsschwerpunkten über ausgezeichnete Kompetenzen: von Mobile bis Web, von IdD für Unternehmen bis VR/AR.

    Schlussfolgerungen

    Jede Firma setzt sich zur Aufrechterhaltung ihrer Wettbewerbsfähigkeit mit der sie umgebenden Realität auseinander. Sie achtet dabei auf Kundenbedürfnisse, Markteinflüsse und unerforschte Gelegenheiten. Den Herausforderungen des Wandels muss sie entgegentreten. Mit MOLO//17 stellt die Projektierung eines IdD-Projekts für Unternehmen mit Industrie 4.0 für Ihre Konkurrenten eine emotionale und gleichzeitig sehr konkreten Herausforderung dar, denn das verfolgte Ziel ist es, neue Standards innerhalb Ihres Referenzmarktes zu schaffen.