Virtueller CT-Trainer für in der Ausbildung stehende Radiologietechnologinnen/en

KundeUNIUD

Der dreijährige Studiengang der Universität Udine in medizinischer Radiologie, Bildgebung und Strahlentherapie bildet medizinische Radiologietechnologinnen/en aus. Sie sind berechtigt, alle Anwendungen durchzuführen, die einen Einsatz von natürlicher oder künstlicher ionisierender Strahlung, Thermografie und Ultraschall bedingen oder das magnetische Kernresonanzverfahren betreffen. Die Durchführung des Pflichtpraktikums führen die Studierenden in örtlichen Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitswesens aus. Dort widmen sie sich unter Aufsicht ihnen zugewiesener Tutoren realen Patienten.

 

Herausforderung

Die Dozenten benötigten eine sicherere und verfügbarere Möglichkeit, die angehenden Radiologietechnologinnen/en an den CT-Scannern (Computertomographie) auszubilden, bevor diese ihr Praktikum mit realen Patienten fortsetzten. Ein Verwenden von Lehrpuppen und echter CT-Scanner war aufgrund der zeitlich begrenzten Verfügbarkeit der für den klinischen Einsatz bestimmten CT-Scanner nicht immer möglich. Darüber hinaus sollten die beim Einsatz von realen Patienten vorhandenen Risiken verringert und die beim Verwenden eines echten CT-Scanners erzwungene steile Lernkurve abgeflacht werden. Zudem sollte der durch die reale klinische Umgebung gegebene hohe Stresswert verringert werden.

Lösung

MOLO17 schuf mit der 3D-Engine Unity für die angehenden Radiologietechnologinnen/en eine sichere virtuelle Umgebung, in der sie CT-Untersuchungen simulieren können. Diese umfasst sowohl einen virtuellen CT-Scanner einschließlich mithilfe einer Konsole bedienbarer Steuersoftware, einen remote bedienbaren Kontrastmittelinjektor, einen virtuellen Patienten, der realistische Interaktionen und Dialoge zulässt, als auch reale DICOM-Bilder zur Darstellung von Ergebnissen von echten CT-Untersuchungen.

Die Dozenten können das System selbst anpassen, indem sie Übungsblöcke erstellen, die von ihnen zur Verfügung gestellte DICOM-Bilder enthalten. Grundkenntnisse der Sprache JSON reichen aus, um klinische Untersuchungen zu beschreiben und die Schulungen studentengerecht anzupassen.

Die Studenten sind in die Lage versetzt, ihr Können unter sicheren Bedingungen an virtuellen Patienten zu testen. Dies alles basiert auf klinisch realen Fällen des Universitätskrankenhaus Udine. Auf diese Weise können die Studenten klinisch seltene Fälle mehrmals simulieren und in ihrem Praktikum ein solides Wissen über den Gebrauch des CT-Geräts erwerben. Dies erlaubt ihnen, sich auf Bereiche zu konzentrieren, die nicht am Computer simuliert werden können, wie den Umgang mit realen Patienten und an ihnen durchzuführende physische Tätigkeiten. Dadurch werden in einer für Patienten und Studenten sichereren Umgebung die Praktikumserfahrungen aufgewertet und die Grundsätze einer patientenorientierten Gesundheitsversorgung eingehalten.

NoSQL Cloud Service

Neuer MOLO17-Service beschleunigt die Einführung der NoSQL-Datenbank Couchbase in kleinen und mittleren Unternehmen

Jetzt entdecken